Zum Hauptinhalt springen

Neue Termine für Tabakentwöhnung im Jahr 2023

Das neue Jahr beginnen viele Bundesbürger mit guten Vorsätzen. Oftmals findet sich auch der Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören darunter. Doch sehr häufig haben die Vorsätze die Lebensdauer einer Stubenfliege.  Aus dem „Kippen-Kreislauf“ herauszukommen ist für viele zu schwer.

Denn aus Ausprobieren wurde Gewohnheit und schließlich Sucht – eine typische Raucher-Karriere. So leicht es ist dahinzukommen, umso schwerer ist es, wieder abstinent zu werden. „Wir haben festgestellt“, so Kursleiterin Dr. med. Judith Pannier, Leitende Oberärztin an der Klinik für Innere Medizin I mit dem Fachgebiet Lungenheilkunde, „dass es in der Region Dessau-Roßlau bisher keine vergleichbare Unterstützung für den Kampf gegen die Nikotinsucht gibt.“

In drei Tagen soll „der Glimmstängel“ mit gezielter Beratung, Verhaltenstraining und gegebenenfalls medikamentöser Unterstützung dauerhaft aus dem Leben der Teilnehmer verschwinden.

Die meisten Krankenkassen erstatten einen Teil der Kursgebühren. Schließlich ist Rauchen in vielerlei Hinsicht ein Risikofaktor. Denn an den Folgen des Rauchens sterben in Deutschland jedes Jahr rund 127.000 Menschen. So hat sich das sogenannte Bronchialkarzinom zur Krebstodesursache Nummer eins entwickelt.

Das Problem: Da Lungenkrebs im frühen Stadium häufig keine Beschwerden verursacht, wird die Erkrankung in vielen Fällen spät – oder nur durch Zufall - entdeckt. „Um das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken, zu minimieren, hilft nur das Aufhören“, so Dr. Pannier.

Näheres erfahren die Teilnehmer auf der einstündigen, kostenlosen - jedoch zur Teilnahme am Kurs nötigen - Informationsveranstaltung am 9. Januar um 17 Uhr im Städtischen Klinikum im Konferenzraum der 2. Etage. Sollten Interessierte an diesem Termin nicht teilnehmen können, so findet am 30. Januar um 17 Uhr eine weitere Informationsveranstaltung statt.

Der eigentliche Tabakentwöhnungskurs wird am 13., 20. und 27. Februar, jeweils von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr, durchgeführt. Nachfragen und Anmeldungen sind unter der Nummer 0340 501-1828 möglich.

Geben Sie sich einen Ruck und machen Sie den ersten Schritt in eine rauchfreie, wohlriechende und -schmeckende Zukunft.

Für den Zutritt ins Krankenhaus ist ein negativer Schnelltest zwingend erforderlich. Antigen-Schnelltests können zwischen 14:00 und 17:30 Uhr am Testmobil vor dem Haupteingang durchgeführt werden.

Zurück